Es geht wieder Los!

Wir steigen ab sofort wieder in den regulären Trainingsbetrieb ein, mit allen Gruppen- wenn auch unter Corona Bedingungen: Kommen und gehen mit Maske, keine Nutzung der Umkleideräume und Duschen, separater Ein – und Ausgang, keine Zuschauer, Probetraining ist aber erlaubt, gruppenweise werden Listen geführt…!
In der großen Halle dürfen wieder 30 Teilnehmer und im Gymnastikraum 20 Teilnehmer (einschließlich Trainer) Kampfsport betreiben (ohne Maske beim Training).

Die Jugendgruppe startet am Dienstag den 18.08.2020 um 17:00 Uhr.

Erster Trainingstag der Kindergruppe ist Sa, 15.08.2020 – 10:00 Uhr.

Die BJJ Gruppe am Samstag startet um 11:30 Uhr.

Die Erwachsenen starten am Freitag und Dienstag um 19:00 Uhr.

Hallo liebe Vereinskinder

Hier noch ein letzter Gruß vor den Sommerferien. Viele von euch haben an unserer Steine-Aktion und beim löwenstarken Rätselspaß mit Preisen teilgenommen. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

Wir wünschen euch und euren Familien schöne, erholsame Sommerferien!!!
Wir hoffen alle, dass wir dann endlich nach den Ferien wieder mit unserem Training beginnen können!!!
Bis dahin alles Gute, bleibt alle gesund!
Euer Kindertrainerteam
Martje, Jana, Valeria, Steffen und Petra

Tai Chi / Chi Gong Gruppe

Ab sofort kann die Tai Chi / Chi Gong Gruppe wieder mit dem Training starten:

  • Es sind die bekannten Trainingszeiten: Sonntags von 11:00 – 13:00 Uhr.
  • Die maximale Anzahl an Personen in der Turnhalle beträgt 10 Person.

 

Es geht langsam wieder los

Das Training darf wieder mit Körperkontakt durchgeführt werden! Daher stellen wir das Gymnastik-, Kampfsport- und BJJ Training wieder bereit.
Wir bieten euch dienstags und freitags an, unter der Leitung von Dominique und Giuseppe Gramegna, an dem Gymnastiktraining teilzunehmen. Das Gymnastiktraining findet von von 18:00 bis 19:00 Uhr statt.
Das Kampfsporttraining findet ebenfalls dienstags und freitags statt. Hier werden zwei Gruppen angeboten. Die Kampfsportgruppe 1 findet von 19:30 bis 22:00 Uhr in der großen Sporthalle statt und die Kampfsportgruppe 2 von 19:15 bis 21:30 Uhr im Gymnastikraum.
Das BJJ Training findet samstags, von 11:00 bis 13:00 Uhr, in der großen Sporthalle statt sowie donnerstags, von 18:30 bis 20:00 Uhr, im Gymnastikraum.
Mitmachen dürfen alle ab 14 Jahren und in den einzelnen Gruppen darf die maximale Anzahl von 10 Personen nicht überschritten werden.

Das Training findet dann immer zu den angegeben Zeiten statt. Es wird die ganzen Sommerferien hindurch wie oben beschrieben trainiert.
Wer Interesse hat meldet sich unter der folgenden Mail mit seinem Namen und Angabe der Telefonnummer. Ihr kommt dann in eine Whatsapp-Gruppe, in der wir die Anzahl und Zeiten abstimmen: jjsdfit@freenet.de

Natürlich gelten die Bedingungen der Corona Regeln die hier aufgelistet sind:

  • Sport in öffentlichen oder privaten Sporthallen und Gymnastikräumen, auch hier müssen von den Sportvereinen folgende Standards eingehalten werden:
  • Ein Abstand zwischen Personen von 1,5 Metern und die Einhaltung strikter Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen müssen gewährleistet sein.
  • Bei den Trainingsflächen gilt, dass eine Maximalbelegung von 1 Person pro 10 qm gestattet ist. SportlerInnen und ÜbungsleiterInnen mit Symptomen einer Atemwegsinfektion dürfen keinen Zutritt zur Sportanlage haben; Ausnahmen bei Beschäftigten sind nach ärztlicher Abklärung möglich (keine COVID-19-Erkrankung).
  • Gesellschafts- und sonstige Gemeinschaftsräume dürfen nicht genutzt werden.
  • Dusch-, Wasch-, Umkleideräume können unter Auflagen (Mindestabstand 1,5 Meter und Einhaltung
    der Hygienevorschriften) genutzt werden.
  • Die Toiletten und die dortigen Handwaschbecken können genutzt werden.
  • Zudem sind Zuschauerbesuche vorerst untersagt. Bei Kindern unter 14 Jahren ist jedoch das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig.
  • Die gemeinsam benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.
  • Die Nutzung von Sportgeräten der Schulen (z.B. Matten, Barren, Turnkästen) sind untersagt.
  • Die Verantwortung zur Einhaltung sämtlicher genannter Auflagen liegt bei den Vereinen. Das gilt vor allem hinsichtlich der Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten.
  • Beachtung der städtischen Aushänge über die wichtigsten Verhaltens- und Hygieneregeln (richtig Hände waschen/desinfizieren, Niesen/Husten, Abstand, Körperkontakt, Lüftung der Räume etc.)
  • Der Verein soll / muss zudem ebenfalls sicherstellen:
    • dass der Zutritt zur Sportstätte nacheinander, möglichst ohne Warteschlangen, unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern erfolgt.
    • dass vor und nach der Sporteinheit ein Mund- und Nasenschutz innerhalb des Sportgeländes getragen wird.
    • dass TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen und Teilnehmende individuell und vornehmlich in Sportkleidung zur Sporteinheit anreisen sollten. Auf Fahrgemeinschaften soll verzichtet werden.
    • dass Handdesinfektionsmittel vor dem Betreten und beim Verlassen der Sportstätte bereitgestellt und genutzt werden.
    • dass die Toiletten nur einzeln benutzt werden. Ein Mund- Nasenschutz ist zu tragen.
    • dass das Ausüben von Sportarten mit unvermeidbarem Körperkontakt unterbleibt. Ebenso unzulässig ist aufgrund der Aerosolbelastung jedes hochintensive Ausdauertraining (z.B. HITT und anaerobes Schwellentraining).
    • dass TrainerInnen bzw. KursleiterInnen- sofern dies zur Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlich ist- unter Wahrung der Abstandsregeln auf eine Mund-Nase-Bedeckung verzichten können.
    • dass das Sportequipment, wie Therabänder, Matten etc., deren Kontaktflächen schlecht zu desinfizieren sind, von den Vereinsmitgliedern selber mitgebracht und den Vereinsmitgliedern nicht zur Verfügung gestellt werden.
    • dass zwischen den Sporteinheiten eine Pause von mindestens 15 Minuten vorgesehen wird, um einen kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen. Für die von der Stadt Dinslaken vermieteten Sportstätten bedeutet dies, dass die Übungseinheit jeweils um 15 Minuten gekürzt wird und die Trainingsgruppe umgehend die Sportstätte verlässt. Die nachfolgende Trainingsgruppe wird erst zu Beginn der angemieteten Übungszeit die Sportstätte betreten. Ansammlungen vor den Sportstätten sind untersagt.
    • dass TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen Anwesenheitslisten führen, sodass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können.
    • dass die Benennung eines Corona-Ansprechpartners des Vereins erfolgt.
    • dass die ÜbungsleiterInnen, TrainerInnen und KursleiterInnen in die vorgenannten Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln (inkl. allg. Regeln des Infektionsschutzes wie „Niesetikette“ etc.) eingewiesen werden.

Trainingsbetrieb

Da die Sportstätten in Dinslaken auf Grund der Covid-19 Situation noch nicht wieder freigegeben sind, findet leider noch kein normaler Traininsgbetrieb bei uns statt.

Alle Gruppen werden erst wieder wie gewohnt trainieren, sobald die Sportstätten wieder freigegeben sind!

Weitere Änderungen werden wir ebenfalls hier bekannt geben.

 

Hallo liebe Vereinskinder,

hier das neuste Foto von unserer Stein – Herz – Aktion. Im Vergleich zum ersten Bild könnt ihr sehen, dass einzelne Steine fehlen. Es sind aber viele neue, wunderschöne Steine dazu gekommen.
Macht weiter so, damit sich unser Herz immer weiter füllt. Sollte es sich an der behördlichen Verordnung etwas ändern, so dass wir wieder trainieren dürfen, werden wir es Euch sofort auf dieser Seite mitteilen.

Wir denken an Euch. Bleibt Ihr und eure Familien gesund,
Euer Team der Kindergruppe
Martje, Valeria, Jana, Steffen und Petra


Helau und Alaaf,  am Samstag, den 22.02.2020 feierte die Kindergruppe des Jiu Jitsu Studio Dinslaken e.V. mit ihren Trainern Karneval. Am Ende der Stunde kamen auch die Eltern dazu: Für die Polonaise und zum Bonbon werfen. Alle hatten zusammen viel Spaß. 

Hohe Prüfungen im Jiu-Jitsu Studio Dinslaken

Am Freitag dem 31.1.2020 wurden zwei hohe Dan Prüfungen abgelegt.
Dominique Gramegna zeigte eine beeindruckende Prüfung zum 4. Dan im Jiu Jitsu.
Trotz verletzen Fuß präsentierte sie über 100 Techniken, mehrere Runden Allkampf, Kickboxen und Bodenkampf.
Ihr Trainingspartner Steffen Knebel legte seine Prüfung zum 3. Dan ab.
Auch er musste ein Programm durchlaufen, welches im Umfang nicht wesentlich kleiner war als das von Dominique. Seine präzise und hart ausgeführten Techniken überzeugten die Prüfer und zeigten, dass sich hartes Training auszahlt.
Außerdem fanden an dem Abend noch zwei Prüfungen im Kickboxen statt.
Larissa Binder und Mark Wilhelms erlangten den orangenen Gürtel.
Sie zeigten sehr gute Techniken am Sandsack und bei der Partnerarbeit.
Knapp 40 Mitglieder fanden sich an dem Abend ein und konnten die spannenden Prüfungen betrachten.
Wir sind sicher, dass der ein oder andere ein neues Vorbild gefunden hat.

Abschluß Prüfung im Jiu Jitsu Studio Dinslaken

Am 29.11.19. standen wieder Prüfungen im Shaolin Kempo an. Durch gute Umsetzung der gelernten Techniken sowie präzise Tritte und Schläge haben die Kampfsportler ihre nächste Graduierung erreicht.

Wir dürfen nun herzlich Lena Maria Gaulke zum 2. Kyu, Andreas Németh und Waltraut David zum 4. Kyu und Tobias Löffler zum 5. Kyu gratulieren.

Die Prüfer Peter Lange und Giuseppe Gramegna waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden

Wir wünschen allen Prüflingen weiterhin viel Erfolg beim Training.

Kickboxlehrgang mit Ferdinand Mack

Heute durften wir Ferdinand Mack in unserem Dojo begrüßen.
Ferdinand begeisterte die Sportler mit einem knapp vierstündigen Programm aus seinem umfangreichen Repertoire.
Von der korrekten Ausführung der Grundtechniken, Aufbau eines sinnvollen Trainings bis hin zum taktischen kämpfen war alles dabei.
Die Teilnehmer waren über die gesamte Dauer konzentriert dabei und haben bis zur letzten Minute hochmotiviert mitgemacht.
Der Vorstand des Jiu Jitsu Studio Dinslaken hat beschlossen die eingenommen Seminargebühren an eine Familie zu spenden, welche von einem harten Schicksalsschlag getroffen wurde.
Die Schülerin Samina wurde von einem Baum am Rücken verletzt und hat einen langen Weg zur Genesung vor sich.
Spenden können alle gerne unter diesem Link:

 

Jiu Jitsu Studio Dinslaken richtet erstes BJJ-Turnier aus

Das Jiu Jitsu Studio Dinslaken richtete sein erstes großes BJJ-Turnier (Brazilian Jiu Jitsu) aus. 50 Teilnehmer aus 18 Vereinen aus ganz Deutschland nahmen in 13 verschiedenen Klassen teil.

Nilesh Garcia, Jonathan Brinkhaus, Frederik Schulz, Georg Stin und Edgar Schachow fungierten als Schiedsrichter und bewerteten die Teilnehmer in rund 80 spannenden und fairen Wettkämpfen.

Die Organisatoren Giuseppe Gramegna und Stefan Hofrichter sprachen von einer gelungenen Veranstaltung, bei der zahlreiche ehrenamtliche Helfer des JJSD für den reibungslosen Ablauf des Tages sorgten. Schon im nächsten Frühjahr soll das zweite BJJ-Turnier in Dinslaken ausgerichtet werden.

Alle Einnahmen, wie Startgelder oder der Erlös aus dem Snack- und Getränkeverkauf, werden einem guten Zweck zugeführt und gehen an das Frauenhaus Dinslaken.

Ausflug der Kindergruppe

Im September 2019 machte die Kindergruppe vom Jiu Jitsu Studio Dinslaken e.V. mit ihren Trainern und Eltern einen Ausflug zum Wildpark Frankenhof.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden die Tiere beobachtet und gefüttert, die Abenteuerspielplätze erobert und zur Stärkung gemeinsam gegrillt.
Viel zu schnell war dieser schöne Tag zu Ende, von dem die Kinder heute noch begeistert erzählen.

Gürtelprüfungen

Im Jiu Jitsu Studio Dinslaken legten 12 Mitglieder ihre Gürtelprüfung in Kempo Karate, Jiu Jitsu und im Kickboxen ab.

Die Kickboxer bestanden ihre Prüfungen durch Vorführen von Schlag- und Tritttechniken am Sandsack sowie am Partner. Wir gratulieren Michael Wilken zum Grüngurt und Heike Tellermann sowie David Lindemann zu ihrem Orangegurt. Den Gelbgurt erreichten Sascha Sebastian Hoffmeister, Jan-Erik Pauly, Sascha Wölk und Mark-Antonius Wilhelms. Larissa Binder wurde für diesen mit der besten Prüfung des Abends ausgezeichnet, zusammen mit Petrissa Schmitz, die ihre Prüfung zum Braungurt in der klassischen Kampfkunst Shaolin Kempo ablegte. Nach bestandener Prüfung im Jiu Jitsu dürfen Alexander Konietzko und Yannick Hofrichter den blauen Gürtel tragen.

Wir freuen uns darauf, was die nächsten Prüfungen bereithalten.

Ausflug Jugendgruppe

Am 06. Juli haben wir mit unserer Jugendgruppe den diesjährigen Ausflug verbracht. Es hat uns diesmal wieder in den Kettelerhof nach Kevelaer gezogen, da uns die zahlreichen Spiel- und Spaßattraktionen auch beim letzten Mal schon begeistert haben. Bei bestem Wetter und unter großer Beteiligung der Kinder und Eltern haben wir einen schönen und aufregenden Tag zusammen verbracht. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.
Vielen Dank auch an die Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe und die Bäckerei Schollin, die uns mit einer großzügigen Spende diesen Tag ermöglicht haben.

Wir gratulieren Nicki und Florian

Im Jiu Jitsu Studio Dinslaken standen wieder zwei Gürtelprüfungen im Dju Su an, einer chinesischen Kampfkunst, die sich deutlich vom japanischen Jiu Jitsu unterscheidet. Unter den Augen der Prüfer und ihrer Vereinskollegen haben Nicole Jozefowski und Florian Barczewski mit jeweils 2 x 53 Techniken (Angriffe rechts und links) unter Beweis gestellt, dass sie sich den 1. Dan verdient haben.
Insgesamt kann Nicole nun den 3. Dan in der klassischen Kampfkunst Shaolin Kempo und den 1. Dan im Dju Su vorweisen, Florian neben seinem 1. Dan im Dju Su zusätzlich den 2. Dan im Jiu Jitsu.

Erstes BJJ-Turnier

Im Jiu Jitsu Studio Dinslaken fand die erste interne BJJ-Meisterschaft statt und war ein voller Erfolg. BJJ bedeutet Brazilian Jiu-Jitsu, die brasilianische Variante des traditionellen Jiu Jitsu aus Japan, mit Schwerpunkt auf Bodenkampf. Im Training werden jedoch außerdem Wurftechniken aus dem Stand gelernt.

In der Meisterschaft wurde in zwei Gewichtsklassen um die Medaillen gekämpft und alle erlebten schöne und spannende Kämpfe. Die Fairness stand natürlich auch an vorderster Stelle. Unser Trainer Nilesh war ebenfalls mit vollem Einsatz dabei und überwachte die Kämpfe akribisch.
In der unteren Gewichtsklasse konnte Dominique zu Klampen den ersten Platz für sich verbuchen. Hier ist besonders hervorzuheben, dass sie als einzige Frau mit dabei war. Der zweite Platz ging an Taner Ciftci und der dritte Platz an Giuseppe Gramegna. In der oberen Gewichtsklasse holte sich Igor Schade den ersten, Juliano den zweiten und Jan Ruhrmann den dritten Platz.
Wir gratulieren allen Sportlern und freuen uns auf den nächsten Wettkampf im September.

Unser Vorstand

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung des Jiu Jitsu Studio Dinslaken in der Gaststätte Ortmann statt. Der langjährige erste Vorsitzende Peter Lange leitete die Veranstaltung, in welcher Giuseppe Gramegna einstimmig erneut zum zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Auch Oliver Eick und Dominique zu Klampen wurden in ihrem Amt bestätigt und für die nächsten fünf Jahre zum Geschäftsführer bzw. zur Frauenbeauftragten gewählt.
Die Mitgliederzahlen des JJSD steigen seit Jahren stetig, aktuell kann der Verein stolz sein auf eine Mitgliederzahl von 212. Dies liegt nicht zuletzt am vielfältigen Angebot an Kampfsportrichtungen und Trainingsmöglichkeiten für jede Altersklasse sowie an den neuen Angeboten des JJSD.
So erfreut sich die 2017 gegründete Kindergruppe mit zurzeit 27 Kindern großer Beliebtheit bei den 6-8-Jährigen.
Im BJJ (Brazilian Jiu Jitsu), das seit 2014 im Verein angeboten wird, wird komplett auf Schläge und Tritte verzichtet. Ziel ist es, den Gegner mit Hebel- und Würgetechniken zur Aufgabe zu bringen.

Petrissa Schmitz sehr erfolgreich auf ihrem 1. Wettkampf

Wir gratulieren unserem Vereinsmitglied Petrissa Schmitz zu ihrem Erfolg beim Newcomer-Turnier am 11.05.2019 in Sundern. Petrissa nahm zum ersten Mal an einem Wettkampf in der Kata-Kategorie teil. Traditionelle Kata-​Disziplin heißt klar definierte Bewegungsabläufe, bei denen es auf Timing, Exaktheit der Technik und auf die Ausstrahlung des Vorführenden ankommt. Über ein Jahr intensives Einzeltraining hat sie hinter sich bringen müssen, um auf dem Turnier erfolgreich zu sein. Die Besonderheit liegt auch in der Performance und der Ausführung der Kata, die extra entwickelt wurde.
Petrissa konnte deswegen in der Kategorie Kata Hardstyle den ersten Platz und in der Kategorie Waffen-Kata den 2. Platz erreichen. Petrissa bekam noch ein Extra-Lob von den Kampfrichtern, weil sie durch ihre Kata auch mal etwas Neues zu sehen bekamen.

Dan-Prüfung im Dju-Su

Am 26. April 2019 legte Hendrik Blöß erfolgreich seine Prüfung zum 1. Dan im Dju-Su ab.
Der 18-jährige Abiturient ist bereits Träger des 1. Meistergrades im Jiu Jitsu, welchen er im März 2017 erworben hat, und darüber hinaus ist er auch als Trainer im Jiu Jitsu Studio Dinslaken tätig.
Nun auch Dju-Su zu trainieren habe ihn gereizt, da es sich von seiner eigentlichen Disziplin, dem Jiu Jitsu, deutlich unterscheide. Es kommt im Gegensatz zum japanischen Jiu Jitsu aus China und ist etwas mehr auf den direkten Angriff ausgerichtet. Man versucht im Dju-Su nicht den Gegner zu kontrollieren, sondern dafür zu sorgen, dass dieser nicht mehr angreifen kann.

Neue Graduierungen in der Abendgruppe

Traditionell zum Ende des Jahres bewiesen unsere Mitglieder im Rahmen der Gürtelprüfungen erneut ihren hohen Leistungsstand und überzeugten die anwesenden Prüfer durch schnelle und präzise Techniken. In den Kampfstilen Jiu Jitsu und Shaolin Kempo wurde den anwesenden Besuchern ein vielseitiges Prüfungsprogramm gezeigt.

Wir gratulieren den erfolgreichen Prüflingen Yannick Hofrichter und Alexander Konietzko zum Grüngurt (3. Kyu) im Kampfstil Jiu Jitsu. In der klassischen Kampfkunst Shaolin Kempo erreichten Nathalie Deyke und Lena Maria Gaulke den Grüngurt (3. Kyu) sowie Verena Hofrichter den Orangegurt (4. Kyu). Wir freuen uns schon auf die nächsten Prüfungen.

Meisterschaft in der Jugendgruppe

Am 30. November haben die Kampfsportler der Jugendgruppe ihr Können bei den internen Meisterschaften unter Beweis gestellt.
Wir gratulieren den Teilnehmern zu ihren Ergebnissen ganz herzlich.
Ganz besonders gute Leistungen bei den Selbstverteidigungstechniken erbrachten Luna Krüger auf dem ersten Platz, Mehmet Acar auf dem zweiten Platz und Esad Hafizoglu auf dem dritten Platz.
Er hat dann anschließend sogar noch den zweiten Platz beim Bodenkampf belegt. Der erste Platz ging hier an Berat Kececi und der dritte Platz an Samantha Sempell.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim weiteren Training.

Allkampf-Prüfung am Samstag

Nach einer langen Vorbereitungszeit haben am 17. November Markus Gaulke und Patrick Gertzen die Prüfung zum Grüngurt im Allkampf unter Großmeister Peter Lange erfolgreich bestanden.

Sehr platt, aber glücklich wieder einen Schritt weiter gekommen zu sein, haben die beiden sich nach der Prüfung gefühlt. Sie bedankten sich außerdem bei ihrem Trainer, der extra einen Prüfungstermin angesetzt hat, um den beiden die Chance zu geben den Grüngurt trotz Schichtdienst am regulären Prüfungstermin zu erreichen.

Wir freuen uns auf die nächsten Erfolge der beiden, weiter so!

Wochenende in Hachen

Es haben sich 18 Trainer einschließlich des Vorstands des JJSD e.V. zu einer Teambildungsmaßnahme in der LSB Sportschule Hachen im Sauerland zusammengefunden.
Bei schönstem Wetter konnten die Aktivitäten zur Förderung der Teamfähigkeit draußen stattfinden. Auch Paddeln auf dem Sorpesee und eine Wanderung standen mit auf dem Programm.
Alle Trainer haben mit viel Engagement und Freude dieses Wochenende zum Erfolg gemacht.

Allkampf, Qualitätsmanagement, Hochzeit

Peter Lange wurde vom Weltverband für sein 50-jähriges Jubiläum geehrt. Der Budo-Großmeister gibt einen Einblick in seine Arbeit als Kampfsportler und Vorsitzender des Jiu Jitsu Studios Dinslaken.

Es ist ein einfacher Holzstuhl auf dem Peter Lange sitzt, die Arme verschränkt. „Erstmal die Kleider ordnen und dann noch mal fünf Bodentechniken“, sagt er ruhig, aber bestimmt zu zwei jungen Männern, die sich keuchend gegenüberstehen. Sofort gehen die beiden runter auf die Matte, blitzschnell führt der eine an dem anderen fünf verschiedene Haltetechniken aus, jeder Handgriff sitzt. „Das genügt. Danke“, sagt Lange und verschwindet kurz in einem Nebenraum der Sporthalle, um eine Urkunde für eine bestandene Grün-Gurt-Allkampfprüfung zu holen. Der Lohn für ein halbes Jahr Vorbereitung und eine Prüfung, bei der jeder Allkämpfer an seine körperlichen Grenzen gehen muss.

Der Allkampf ist sozusagen Peter Langes Erfindung, die er sich mit dem Dinslakener Reiner Cerajewski teilt. „Unser Allkampf ist vom Weltverband offiziell anerkannt. Zwar gibt es den Allkampf auch in anderen Kampfsportschulen, aber die Prüfungsordnung, so wie ich sie entworfen habe, gibt es nur hier im Jiu Jitsu Studio Dinslaken“, erklärt Lange.

Seit 50 Jahren ist der Dinslakener Kampfsportler nun aktiv, hat im Judo, Shaolin Kempo, Kickboxen und Dju-Su viele Prüfungen durchlaufen, sich mit den chinesischen Kampfkünsten Tai Chi und Pa-Kua auseinandergesetzt und im Jiu Jitsu 1995 mit dem zehnten Dan die Endstufe dieses Selbstverteidigungssystems erreicht. In fast allen dieser Stilrichtungen leitete Lange Trainingsgruppen in der Sporthalle an der Elisabethschule, in der das Jiu Jitsu Studio Dinslaken trainiert. „Irgendwann war mir das zu festgefahren. Ich kannte in den verschiedenen Kampfsportarten die Prüfungsordnungen. Doch für mein Empfinden wurde dort nicht unbedingt nach der besten Herangehensweise gefragt. Deshalb habe ich mich 2000 daran gemacht, eine Kombination aus allen Kampfsportarten zu entwerfen, im Prinzip nach griechischem Vorbild des Pankrations: dem Allkampf“, erklärt Lange. 2003 war dann eine Prüfungsordnung entstanden, die sich Lange vom Weltverband schützen ließ. Bis heute leitet er die Allkampfgruppe in Dinslaken. „Das Besondere im Allkampf ist, dass man sich selbst über seine Stärken bewusst werden muss und diese dann speziell trainiert. Deshalb ist das Training viel individueller als bei den herkömmlichen Kampfkünsten“, meint Lange. Zu seinem 50-jährigen Jubiläum wurde er vom Weltverband, der MAA-I (Martial Arts Association-International), ausgezeichnet.

Vom TÜV zertifiziert

Neben seiner kampfsportlichen Tätigkeit hat Peter Lange auch dafür gesorgt, dass das Jiu Jitsu Studio Dinslaken seit 2001 nach der ISO 9001 Norm zertifiziert wird. Diese Norm unterliegt einem Qualitätsmanagement-System, bei dem die Zufriedenheit der Mitglieder im Mittelpunkt steht. „Wir sind mit dieser Herangehensweise ein Exot in der Vereinsportlandschaft in Deutschland“, meint Lange. Das Vereinsleben wird durch anonyme Umfragen immer wieder überprüft. Zertifiziert wird das Jiu Jitsu Studio dabei durch den TÜV Nord. Neben diesem Modell wird seit 2005 durch Langeauch das EFQM-Modell im Verein angewandt.

Mitgliederzahlen steigen stetig an

Bei der Entwicklung dieses aus der Industrie stammenden Qualitätsmanagement-Systems für Sportvereine hat Lange im Arbeitskreis des Landessportbundes mitgewirkt. Auch hier geht es um eine anonyme Bewertung aller Verantwortlichen des Vereins. Die dabei zum Vorschein kommenden negativen Punkte versuchen Vereinsmitglieder in Projektgruppen zu verbessern. Diese werden dann erneut unabhängig geprüft. „Beide Systeme haben Schnittmengen, ergänzen sich aber sehr gut. Es ist natürlich nicht immer leicht bewertet zu werden, auch ich brauche manchmal einen Tag, um die Kritik zu verdauen“, meint Lange.

Im Großen und Ganzen sorgen die Qualitätsmanagement-Systeme für mehr Zufriedenheit. Das macht sich auch an den Mitgliederzahlen des Jiu Jitsu Studios bemerkbar. Seit 2008 haben die sich auf heute 185 Mitglieder verdoppelt. „Die Grundgedanken dieser Management-Systeme sind für alle Sportvereine ein guter Ansatz. Diese so gnadenlos und systematisch umzusetzen, wie wir es hier tun, ist sicher nicht überall machbar“, meint Lange, der beruflich Qualitätsmanager bei ThyssenKrupp ist.

Peter Lange scheint es als 1. Vorsitzender geschafft zu haben, aus dem Jiu Jitsu Studio Dinslaken einen fortschrittlichen Verein zu formen, der mehr ist als nur eine Institution zum Sporttreiben. Das beste Beispiel dafür war die Gala des Vereins zu Ehren von Langes Jubiläum. Dort machte der 2. Vorsitzende Giuseppe Gramegna seiner langjährigen Freundin Dominique zu Klampen, die auch Allkämpferin ist, einen Heiratsantrag. „Ich wollte es einfach im Kreise der Leute machen, die uns am meisten verbinden und dafür gab es eigentlich nur diese eine Feierlichkeit, wo viele unserer Kampfsportfreunde anwesend waren“, erklärt Gramegna.

Beim Allkampf ist das Training viel individueller als bei herkömmlichen Kampfkünsten.

Peter Lange über die speziell von ihm entwickelte Kampftechnik.

Peter Lange (Mitte) feiert im Kreise seines Vereins, dem Jiu Jitsu Studio Dinslaken, seine Auszeichnung vom Weltverband für 50 Jahre als Budo-Großmeister. Teamkollege Giuseppe Gramegna (l.) macht seiner Freundin Dominique zu Klampen an diesem Tag einen Heiratsantrag.
Quelle: NRZ Autor: Thorben Utermann Foto: Heiko Kempken

Wie kannst Du uns helfen?

Liebes Vereinsmitglied,

wir möchten gerne von dir wissen, ob du Lust hast, das Jiu Jitsu Studio Dinslaken mit deinen Fähigkeiten und fachlichen Kompetenz zu unterstützen.

Hast du Kenntnisse oder Erfahrung im Bereich der Videobearbeitung oder Fotografie?

Hast du Lust, interne Veranstaltungen, Freizeitaktivitäten oder die jährliche Weihnachtsfeier mit zu planen und mit zu organisieren?

Kannst du dir vorstellen, die Teilnahme an externen Kickbox-Meisterschaften und Turnieren zu planen und zu organisieren?

Oder möchtest du das Team Hallenwart erweitern?

Aber vielleicht hast du noch Ideen oder Anregungen, die dem JJSD von Nutzen sein könnten.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich einfach bei Peter oder Giuseppe.

Wir würden uns freuen!

Gürtelprüfungen im JJSD

Sechzehn erfolgreiche Gürtelprüfungen fanden in verschiedenen Kampfstilen im Jiu Jitsu Studio Dinslaken statt.

Im Kickboxen dürfen wir Klaas Fuchs, Heike Tellermann und David Lindemann zum gelben Gürtel (5. Kyu) und Lemar Schahidyar sowie Ulrike und Michael Wilken zum orangen Gürtel (4. Kyu) gratulieren.

Nadine Gaulke-Boneika und Andreas Németh machen die Shaolin-Kempo-Gruppe bunter. Sie dürfen nach bestandener Prüfung zum 5. Kyu den gelben Gürtel tragen. Die Trainer Christian Mrowka und Nicole Jozefowski haben die Prüfung zum 3. Dan im Shaolin-Kempo bestanden.Im Allkampf legten Patrick Gertzen und Markus Gaulke erfolgreiche Prüfungen zum 4. Kyu (Orangegurt) und Niels Benninghoff zum 3. Kyu (Grüngurt) ab.Die Schülerin Emma Erben darf ab sofort den orangen Gürtel im Jiu Jitsu tragen. Und schließlich kann der Verein zwei neue Dan-Trägerinnen in seinen Reihen begrüßen. Die Trainerinnen der Kindergruppe Valeria Zoldin und Jana Mateja legten die Prüfungen zum schwarzen Gürtel im Jiu Jitsu ab. Die letztgenannte frischgebackene Dan-Trägerin wurde mit der besten Prüfung des Abends besonders ausgezeichnet.Wir gratulieren allen Sportlern ganz herzlich zu den bestandenen Prüfungen.

„Stark wie ein Löwe“ – die Kindergruppe des JJSD

Jeden Samstagmorgen wird es wuselig in der Trainingsstätte des JJSD (Jiu Jitsu Studio Dinslaken), denn dann trainiert die von 10 bis 11 Uhr in der Turnhalle an der Elisabethstraße ihrem Motto gemäß „stark wie ein Löwe“ zu sein.
 
Am vergangenen Samstag blieb die Halle jedoch still, denn die kleinen Kampfsportler machten gemeinsam mit Eltern und Geschwistern sowie den beiden Trainerinnen Petra Konieczny und Jana Matejka einen Ausflug.
 
Bei bestem Wetter zog die bunte Truppe mit Bollerwagen und Spielen bepackt los zum Spielplatz an der Dorotheenstraße. Gemeinsam erlebten sie einen schönen Tag mit einem Smiley-Turnier, einer Schatzsuche und leckerem Essen.
 
In der Kindergruppe des JJSD werden Kinder im Alter von 6-7 Jahren spielerisch und altersgemäß an Selbstverteidigung herangeführt. In Rollenspielen lernen sie, wie sie schwierige Situationen (z.B. mit fremden Personen) meistern können. Nach ihrem 8. Geburtstag können die Kinder dann in die Jugendgruppe des JJSD wechseln und dort ihre im Kindertraining erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten weiter ausbauen.

Dinslakener Kampfsportler führen Lehrgang in Österreich durch

 

Am vergangenen Pfingstwochenende fand der diesjährige Lehrgang des VFK (Verband für Kampfsportarten e.V.) im österreichischen Kraig statt.
Die Dinslakener Kampfsporttrainer des JJSD (Jiu Jitsu Studio Dinslaken) Peter Lange und Christian Mrowka sowie Kickboxer Gerd Ueßler boten den Teilnehmern des Turnvereins Kraig, wie auch in den Jahren zuvor, ein vielseitiges Programm.
So kam neben der Vermittlung von Grundlagen in den Kampfsportarten Jiu Jitsu, Allkampf und Kickboxen sowie in Stock- und Messertechniken auch die Theorie nicht zu kurz. Maßnahmen der Ersten Hilfe und das Notwehrrecht wurden thematisiert.
Aber es wurde nicht nur geschwitzt und gepaukt. Neben Wanderungen und Besichtigungen gab es auch Zeit für interessante Gespräche rund um das Thema Kampfsport bei der ein oder anderen Kugel Eis. Diese haben sich die Sportler nach den anstrengenden Trainingseinheiten durchaus verdient.

Knallharte DAN Prüfungen

Dan Prüfung im JJSD. Heute stellten Dominique Zu Klampen und Steffen Knebel dem Prüfungskommitee. Dominique legte ihre Prüfung zum dritten Dan in Jiu Jitsu ab und Steffen zum 2. Dan, ebenfalls im Jiu Jitsu. Die beiden zeigten eine knallharte Prüfung von denen sie die nächsten Tage noch einige „Eindrücke“ im Spiegel betrachten. Unsere Schüler waren sehr beeindruckt und wissen nun was auf sie zukommt

Offenes Training – Jugendgruppe

Das Erlernen von Kampfsport gilt für viele Eltern noch oft als Einstieg in ein unkalkulierbares Gewaltpotential. Das diese Befürchtung oftmals unbegründet ist, zeigen die Erfahrungen des Jiu Jitsu Studio Dinslaken. Durch das Training wird neben körperlichen Fähigkeiten die mentale Stärke gefördert. Das hilft Gefahren- und Gewaltsituation wirksam zu begegnen, sie zu erkennen und frühzeitig zu vermeiden und dabei das Verletzungsrisiko für alle Beteiligten zu minimieren.
Das Jiu Jitsu Studio Dinslaken veranstaltet dazu am 13. April 2018 von 16:45 Uhr bis 18:45 Uhr ein offenes Training. Hier haben die Jugendlichen im Alter von 8 bis 13 Jahren die Möglichkeit bei einem Basistraining „Jiu Jitsu“ kennen zu lernen. Kampfsport dient nicht nur der Selbstverteidigung, sondern auch der körperlichen Fitness sowie der Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit und der Stärkung des Geistes. Außerdem gehören Selbstdisziplin und Rücksichtnahme genauso wie Höflichkeit gegenüber dem Trainingspartner zum Kampfsport dazu. Für alle Fragen rund um das Training und das Vereinsleben stehen fortgeschrittene Mitglieder der Jugendgruppe zur Verfügung. Den Eltern steht das erfahrene Trainerteam der Jugendgruppe für Fragen zum Training, Ausbildungspädagogik und Gewaltprävention zur Verfügung.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, die Jugendlichen benötigen zur Teilnahme lediglich bequeme Sportkleidung. Hallenschuhe sind nicht erforderlich, da barfuß trainiert wird.

Hohe Prüfungen im Jiu-Jitsu Studio Dinslaken

Am Freitag dem 31.1.2020 wurden zwei hohe Dan Prüfungen abgelegt.Dominique Gramegna zeigte eine beeindruckende Prüfung zum 4. Dan im Jiu Jitsu.Trotz verletzen Fuß präsentierte sie über 100 Techniken, mehrere Runden Allkampf, Kickboxen und Bodenkampf.Ihr...

Abschluß Prüfung im Jiu Jitsu Studio Dinslaken

Am 29.11.19. standen wieder Prüfungen im Shaolin Kempo an. Durch gute Umsetzung der gelernten Techniken sowie präzise Tritte und Schläge haben die Kampfsportler ihre nächste Graduierung erreicht.Wir dürfen nun herzlich Lena Maria Gaulke zum 2. Kyu, Andreas Németh und...

Gürtelprüfungen

Im Jiu Jitsu Studio Dinslaken legten 12 Mitglieder ihre Gürtelprüfung in Kempo Karate, Jiu Jitsu und im Kickboxen ab.Die Kickboxer bestanden ihre Prüfungen durch Vorführen von Schlag- und Tritttechniken am Sandsack sowie am Partner. Wir gratulieren Michael...

Wir gratulieren Nicki und Florian

Im Jiu Jitsu Studio Dinslaken standen wieder zwei Gürtelprüfungen im Dju Su an, einer chinesischen Kampfkunst, die sich deutlich vom japanischen Jiu Jitsu unterscheidet. Unter den Augen der Prüfer und ihrer Vereinskollegen haben Nicole Jozefowski und Florian...

Erstes BJJ-Turnier

Im Jiu Jitsu Studio Dinslaken fand die erste interne BJJ-Meisterschaft statt und war ein voller Erfolg. BJJ bedeutet Brazilian Jiu-Jitsu, die brasilianische Variante des traditionellen Jiu Jitsu aus Japan, mit Schwerpunkt auf Bodenkampf. Im Training werden jedoch...

Petrissa Schmitz sehr erfolgreich auf ihrem 1. Wettkampf

Wir gratulieren unserem Vereinsmitglied Petrissa Schmitz zu ihrem Erfolg beim Newcomer-Turnier am 11.05.2019 in Sundern. Petrissa nahm zum ersten Mal an einem Wettkampf in der Kata-Kategorie teil. Traditionelle Kata-​Disziplin heißt klar definierte Bewegungsabläufe,...

Dan-Prüfung im Dju-Su

Am 26. April 2019 legte Hendrik Blöß erfolgreich seine Prüfung zum 1. Dan im Dju-Su ab.Der 18-jährige Abiturient ist bereits Träger des 1. Meistergrades im Jiu Jitsu, welchen er im März 2017 erworben hat, und darüber hinaus ist er auch als Trainer im Jiu Jitsu Studio...

Neue Graduierungen in der Abendgruppe

Traditionell zum Ende des Jahres bewiesen unsere Mitglieder im Rahmen der Gürtelprüfungen erneut ihren hohen Leistungsstand und überzeugten die anwesenden Prüfer durch schnelle und präzise Techniken. In den Kampfstilen Jiu Jitsu und Shaolin Kempo wurde den anwesenden...

Meisterschaft in der Jugendgruppe

Am 30. November haben die Kampfsportler der Jugendgruppe ihr Können bei den internen Meisterschaften unter Beweis gestellt.Wir gratulieren den Teilnehmern zu ihren Ergebnissen ganz herzlich.Ganz besonders gute Leistungen bei den Selbstverteidigungstechniken erbrachten...

Allkampf-Prüfung am Samstag

Nach einer langen Vorbereitungszeit haben am 17. November Markus Gaulke und Patrick Gertzen die Prüfung zum Grüngurt im Allkampf unter Großmeister Peter Lange erfolgreich bestanden.Sehr platt, aber glücklich wieder einen Schritt weiter gekommen zu sein, haben die...

Unsere Mitglieder

„Die Trainer hier sind sehr zuverlässig und geduldig, dadurch viel es mir sehr leicht mich hier einzufinden.“ Yannick (26), Kickboxen