Hintergrund des Jiu Jitsu

Jiu Jitsu in Europa versteht sich als Selbstverteidigungssystem und ist nicht in die Tradition des klassischen Ju Jutsu eingebunden. Eingeführt wurde es um die Jahrhundertwende von japanischen Matrosen. Die ursprüngliche Bezeichnung lautet Gaijin Goshinjutsu. In Europa wird jedoch eine von den Ursprüngen losgelöste Version trainiert, mit eigenen Großmeistern und Graduierungen.

    • Jiu = Nachgeben
    • Jitsu = Wirklichkeit

Das Grundprinzip des Jiu Jitsu ist somit dem Angriff nachzugeben und die Kraft des Gegners gegen ihn zu richten.

Unsere Mitglieder

„Ich persönlich finde es wichtig Kampfsport zu erlernen, denn dadurch wächst das Selbstbewusstsein, die Disziplin und die Kameradschaft.“ – Dagmar W., Mutter