Yannick Hofrichter

Name: Yannick Hofrichter

Baujahr: 2003

Kampfkunst seit: 2011

Im JJSD seit: 2016

Tätigkeit im JJSD: Assistenztrainer Jugendgruppe

Graduierungen

  1. Kyu Jiu Jitsu

Werdegang

Meine Kampfsportkarriere fing im Sommer 2011 an, als ich durch meine damalige Gitarrenlehrerin aufs Taekwondo aufmerksam gemacht wurde. Bei dem ersten Probetraining hatte ich so viel Spaß, dass ich mich direkt anmeldete. 2014 verlor ich jedoch den Spaß am Taekwondo, woraufhin ich aufhörte.

2016 fing es dann an, dass mein Vater und ich zusammen Sport treiben wollten. Nach reichlicher Überlegung sind wir uns einig geworden, dass Kampfsport für uns beide etwas wäre. Nach etwas Recherche stieß mein Vater auf das JJSD. Jedoch war ich mit meinen 13 Jahren eigentlich noch etwas zu Jung für die Abendgruppe. Doch man sagte auf Anfrage von meinem Vater, wir sollen doch einfach mal zum Probetraining kommen.

Und jetzt? Ja, das ist eine gute Frage. Ich bin nun 2016 fest ins JJSD eingetreten, wo ich die Abendgruppe besuchte. Nach knapp 3 oder 4 Monaten lernte ich dann meinen Trainingspartner Alex (Alexander) kennen. Er war zwar eigentlich schon einen Gurt über mir, aber das konnte ich noch aufholen, weshalb wir nun seit dem Gelbgurt unsere Prüfungen zusammen bestreiten. Das hat bis zum heutigen Tag und unserem Braungurt auch echt gut funktioniert.

Also alles in allem, ich habe echt viele neue Freunde im Verein kennengelernt, habe seit 4 Jahren wöchentlich Spaß am Training und eine neue Aufgabe, die ich wirklich nicht mehr hergeben möchte. Der Assistenztrainerposten. 

Unsere Mitglieder

„Seitdem ich im Verein bin, bin ich viel sportlicher geworden und mein Ziel ist es, eines Tages ein Schwarz- oder sogar Rotgurt zu werden.“ Phil (8), Jiu Jitsu (Jugendgruppe)