Hintergrund des Tai-Chi und Chi-Gong

Tai Chi ist eine uralte chinesische Selbstheilungsmethode, die durch Harmonisierung der Yin- und Yan Kräfte der Gesundheit von Körper, Geist und Seele dient. Allein in China praktizieren 200 Mio. Menschen Tai-Chi und Qi Gong. Die ruhigen fließenden Bewegungen, langsam ausgeführt, sind weltweit als effektive Heilgymnastik anerkannt. Dadurch werden Blockaden im Körper aufgelöst, so dass die Lebensenergie, das Qi, frei fließen kann. Auf sanfte Weise trainiert man Muskeln, Sehnen, Gelenke und stabilisiert die Wirbelsäule. Die einfachen Übungen, regelmäßig ausgeführt, helfen Stress und Hektik abzubauen und schenken vollkommene Entspannung, die zugleich anregt und belebt.
Qi Gong (sprich – Tschi-Gung), die alte chinesische Heilmethode, beruht auf den fundamentalen Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin, der Meditation und der Kampfkunst. Mit Qi Gong kann man die Lebenskraft Qi trainieren und viel für seine Gesundheit und sein Wohlbefinden tun. Weltweit wird Qi Gong dazu benutzt, durch regelmäßiges Training die Lebensenergie „Qi“ zu festigen. Ein wichtiges Ziel ist die Stärkung der Selbstheilungskräfte. Jeder Mensch ist zwar mit Qi geboren und jeder hat das Potenzial, diese Kraft vielfach zu nutzen, doch muss man die Umsetzung erst mit geeigneten Methoden erlernen. „Die Zeit, die Du Dir nicht für Deine Gesundheit nimmst, nimmt sich die Krankheit“.

Terminvorschau

Okt
21
Fr
19:15 VFK Lehrgang
VFK Lehrgang
Okt 21 um 19:15 – 21:00
Hapkido mit Wolfgang Roszik
Dez
9
Fr
19:00 JJSD Weihnachtsfeier
JJSD Weihnachtsfeier
Dez 9 um 19:00 – 23:00
Geschlossene Veranstalung: Weihnachtsfeier

Unsere Mitglieder

„Seit einem Jahr bin ich jetzt in der Kindergruppe und es gefällt mir sehr gut, wobei es mir besonders gut gefällt zu kämpfen.“ Paul (6), Jiu Jitsu (Kindergruppe)